Home / Allgemein / Freier Handel von Bitcoin Reference Line startet

Freier Handel von Bitcoin Reference Line startet

Bitcoin Reference Line ist demnächst auch auf der Handelsplattform „exrates.me“ mit einem täglichen Handelsvolumen von 40 Millionen USD gelistet und kann dort frei gehandelt werden. „Das Geld für die Listung auf der Exchange wurde schon vorab von einem einzelnen Investor eingesammelt und später für das Marketing der Coin benutzt“, erklärt Christian Kassler, Entwickler der neuen Kryptowährung und verspricht: „Jeder, der am 16.05. Bitcoin besessen und ihre privaten Schlüssel hat, kann auch Bitcoin Reference Line besitzen und diese einfordern, indem er die Wallet herunterlädt und die privaten Schüssel importiert.“ .Zuvor konnte die Bitcoin Fork, die auf Bitcoin Core v0.16 basiert und einen verschlüsselten Verwendungszweck verwendet, noch bis Ende Juni während einer ICO gekauft werden. Dabei konnten die Anleger die Coins, von denen maximal 87 Millionen erzeugt werden, vor der Listung auf der Handelsplattform für einen vorher festgelegten Preis kaufen.

„Die Bitcoin Fork war aus meiner Sicht notwendig geworden, weil alle bisherigen Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin, eine große Schwäche aufweisen. Und diese haben wir mit unserer neuen Kryptowährung korrigiert“, so Kassler weiter. Bitcoin Reference Line unterstütze nämlich, wie die von Entwickler Christian Kassler bereits erschaffene Kryptowährung RECO, einen Verwendungszweck. Der Absender einer Zahlung könne nun einen beliebigen Text mit zum Empfänger der Transaktion senden. Der Verwendungszweck ist durch die AES Verschlüsselung verschlüsselt. Nur Sender und Empfänger können den Verwendungszweck entschlüsseln.

„Wir teilen die Vision der Bitcoin und Blockchain Pioniere und glauben an eine dezentralisierte Währung ohne eine Abhängigkeit von den Banken“, ist Kassler überzeugt und stellt sich eine Welt vor, in der Kryptowährungen breite Akzeptanz erfahren und eine wirkliche Alternative zu bestehenden so genannten Fiat Währungen, also Objekte ohne inneren Wert, die als Tauschmittel dienen, seien. Dies könne nach Ansicht von Kassler aber nur geschehen, wenn Kryptowährungen einfach zu benutzen seien. „Aus der Perspektive des Benutzers ist ein Verwendungszweck zwingend erforderlich“, so Kassler. „Wir werden deshalb wahrscheinlich später noch mehr Forks von anderen Münzen erschaffen.“ Wer RECOs halte, bekomme mit der Zeit mehr und mehr Münzen hinzu. Das bedeute, dass jeder der Bitcoin oder RECO am Tag des Forks besessen hatte, zusätzlich noch die gleiche Menge der neuen Münzen bekomme.

Hier nachlesen ...

ICO von Trecento Blockchain Capital

Trecento Blockchain Capital, ein Projekt des Konzerns Trecento SAS, gab heute in Genf in der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.