Home / Allgemein / Südkoreanische Regierung eröffnet Walton Blockchain-Institute

Südkoreanische Regierung eröffnet Walton Blockchain-Institute

Südkorea ist weltweit der drittgrößte Bitcoin-Handelsmarkt und die Menschen dort sind zukunftsorientiert. Der südkoreanische Minister für Strategie und Finanzen, Kim Don-yeon, traf folgende öffentliche Aussage: „Die Blockchain-Technologie ist möglicherweise ein grundlegender Bestandteil der vierten industriellen Revolution. Die Blockchain-Entwicklung kann wirklich die Welt verändern.“

Der endgültige Wert der Blockchain zeigt sich in der Anwendung: Während es bei manch anderem Blockchain-Projekt beim Hype bleibt, konzentriert sich das Waltonchain-Team aus China auf Forschung und Entwicklung der zugrundliegenden Technologie, Innovation und Anwendung der Blockchain. Waltonchain ist das erste Unternehmen, das Industrielösungen in vielen Bereichen anbietet und auf innovative Weise Blockchain-Technologie und Mikrochips integriert. Durch Daten-Objekt-Bindung wird die physische Welt nahtlos mit der digitalen Welt verknüpft und das Internet der Dinge implementiert.

Am 8. Juni 2018 wird das erste Blockchain-Forschungs- und Ausbildungsinstitut, das über die staatliche Anerkennung des Ministeriums für Wissenschaft und ICT der Regierung der Republik Korea verfügt — das Walton Blockchain Institute — in Seoul eröffnet. Dieses Ausbildungsprojekt von Waltonchain widmet sich der Ausbildung von Blockchain-Talenten, der Förderung der Entwicklung der Blockchaintechnologie und unterstützt deren Verbreitung in Asien.

Hier nachlesen ...

MillionCoin führt neuen Bot zur Automatisierung von Transaktionen ein

MillionCoin, eine Dienstleistungsplattform für Kryptowährungen, die den hohen Kosten und der generell komplizierten Handhabung bei …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.