Home / Allgemein / Brasilianische Kryptowährung MCash startet in Zürich durch

Brasilianische Kryptowährung MCash startet in Zürich durch

Am vergangenen Wochenende wurde in Zürich, Schweiz, MCash, eine Kryptowährung mit brasilianischer Seele, vorgestellt. MCash wird im Rahmen einer privaten Blockchain verarbeitet, in der bislang bereits mehr als 300.000 Transaktionen registriert wurden. An der Veranstaltung im Park Hyatt Zürich nahmen rund 200 Gäste aus Brasilien und anderen Ländern teil, unter anderem Jonhnes Carvalho, CEO bei Minerworld und Entwickler der Währung, Cícero Saad, CEO bei Minertech, sowie der Unternehmensberater und Geschäftsmann Octavio Sa und internationale Vortragende.

In der ersten Testphase wurden die Assets, die im Gegenzug für mit dem Unternehmen durchgeführte Tätigkeiten ausgegeben wurden, zwischen November 2017 und 2018 März vom Minerworld-Unternehmensnetzwerk eingesetzt. „Wir möchten die Blockchain-Technologie voll nutzen und uns tiefgründiger mit diversen Bereichen beschäftigen, darunter Mining, Handel, Portfolio-Management und die Entwicklung eines Tauschsystems und die Verbreitung dieser Art von digitalem Vermögen für den Handel“, sagte Jonhnes Carvalho.

„Minercash hat die Marke von 300 Tausend privaten Blockchain-Transaktionen in etwa 21 Tausend Portfolios übertroffen, was der Nachweis dafür ist, wie viel Vertrauen das Unternehmen genießt. Wir haben im südamerikanischen Raum großartigen Erfolg erzielt und möchten nun MCash der ganzen Welt zugänglich machen. 2018 ist das Jahr der Revolution für uns alle“, sagte Cicero Saad, CEO bei Minertech.

Mit MCash bietet Minerworld Gebührenfreiheit, Transaktionsgeschwindigkeit, kontrollierte Validierung, begrenzte Ausgabe (1 Milliarde Einheiten) und einfache Umsetzung im Bereich E-Commerce an. Minerchain promotet Transaktionen ohne Wartezeit, die 500 Mal effizienter sind als dies mit dem herkömmlichen Modell möglich ist.

Der Start von MCash begleitet eine Reihe anderer Initiativen, die Minerworld vor kurzem gesetzt hat. Zu den Projekten zählen die Einweihung eines eigenen Mining-Parks im Januar in Hernandarias, Paraguay, mit dem Potenzial, bis zu 12.000 Geräte zu betreiben, sowie die Miner360-Business-Plattform. Das Hauptziel von Minertech ist es, bezogen auf das Mining-Potenzial innerhalb von zwei Jahren zum größten Mining-Unternehmen in Lateinamerika zu werden.

Minerworld ist eine Investmentverwaltungsgesellschaft, die im digitalen Währungsmarkt aktiv ist. Der derzeitige Hauptsitz befindet sich in der Stadt Hernandarias in Paraguay, wo das Unternehmen über einen eigenen Mining-Park verfügt.

Im Zuge der Entwicklung seiner Tätigkeiten im Bereich des Investment-Managements ist das Unternehmen in den Segmenten Bitcoin-Mining, Mining digitaler Währungen, Handel (Kauf und Verkauf von digitalen Währungen), Investitionen in neue Währungen und neue Technologien aktiv.

Das Unternehmen ist ein Partner von Bitofertas, einer öffentlichen Plattform für den Kauf und Verkauf von Bitcoins, die dank ihrer einfach zu bedienenden Applikation bereits in mehr als 2.000 gewerblichen Betriebe in ganz Brasilien im Einsatz ist, was einem beachtlichen Meilenstein auf dem Markt gleichkommt.

Hier nachlesen ...

MillionCoin führt neuen Bot zur Automatisierung von Transaktionen ein

MillionCoin, eine Dienstleistungsplattform für Kryptowährungen, die den hohen Kosten und der generell komplizierten Handhabung bei …

Ein Kommentar

  1. Ich bin gespannt, inwieweit sich das ganze noch entwickeln wird. Die Meinungen zum Thema Krytowährung sind ja immer noch sehr unterschiedlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.